Link verschicken   Drucken
 

Vorbereitung der HVM Schiedsrichter im DHB

14.09.2019

Spiele in der größten Halle Europas sind immer etwas besonderes, vor allem, wenn noch ein Traditionsverein wie der VfL Gummersbach mitwirkt. So war das Spiel des Zweitligisten gegen Aalborg ein Highlight bei „Helden des Handballs“, zu dem tausende Zuschauer auf den Rängen saßen. Fast ein Heimspiel hatten die beiden Schiedsrichter Oliver Dauben und David Rohmer vom RSV Rath-Heumar, die beide aus Köln kommen und für die das Spiel so schon etwas besonders war. Wir freuen uns, dass unser HVM Gespann ein schönes Spiel in toller Atmosphäre hatte.

 

Viele Erstligisten bereiten sich auf Turnieren auf die Saison in der ersten Liga vor, so auch die Mannschaften beim Sparkassencup in Melsungen. Das Finale Melsungen gegen Magdeburg versprach ein spannendes Match auf Augenhöhre zu werden. Angesetzt waren die beiden Brüder vom TV Bergneustadt, die das Spiel gut über die Bühne brachten, obwohl dieses sogar durch ein Siebenmeterwerfen entschieden werden musste. „Das ist im Handball selten, aber ungeheim spannend“, meinte auch Ramesh Thiyagarajah nach dem Spiel.

 

Wieder ein Vorbereitungsturnier, diesmal der Damen in Wittlich, wieder ein junges oberbergisches Gespann. Die beiden Damen Sophia Janz und Rosana Joy Sug vom CVJM Oberwiehl wurden mit dem Spiel um Platz drei betraut, in dem sich Erstligist Bayer Leverkusen und Metz gegenüberstanden. „Ich habe in meinem Leben noch nie so guten Frauenhandball live gesehen“, meine Rosana Joy Sug über das Spiel mit internationaler Beteiligung. Es kommt nicht oft vor, dass man eine ausländische Mannschaft in der Vorbereitung erleben darf, zeigten sich die beiden Damen sehr zufrieden mit ihrer eigenen Vorbereitung auf ihre erste 2. Ligasaison.

 

Die HSG Wetzlar testete gegen Championsleagueteilnehmer FC Porto Vitalis in Linden. Auch auf den Weg nach Linden machte sich das junge Schiedsrichtergespann vom HC Gelpe/Strombach, Marvin Cesnik und Jonas Konrad. Für die beiden bot das Spiel ein hohes Niveau und eine tolle Möglichkeit sich für die anstehende 2. Ligasaison vorzubereiten. „Es war toll eine internationale Mannschaft zu pfeifen, die auch in der Championsleague aufläuft“, meinte Jonas Konrad nach dem Spiel.