Link verschicken   Drucken
 

Lehrgang für den Jungschiedsrichterförderkader Nordrhein

12.08.2019

Junge Talente aus dem HVM beim Lehrgang in Essen

 

An einem Juniwochenende fuhren zehn junge Schiedsrichter aus dem Gebiet des Landesverbands Mittelrhein in das altbekannte Handballleistungszentrum nach Essen. Hier wurden sie von Martin Mende, Verantwortlicher für den Jungschiedsrichterförderkader des Nordrheins, Andreas Caris, Schiedsrichterwart des Nordrheins, Marc Fasthoff, Verantwortlicher für die Vereinsbeobachtungen im Nordrhein und Daniel Köpplin, stellvertretendem Schiedsrichterwart und Verantwortlicher für das Beobachtungswesen im Nordrhein, begrüßt.

Nach einem erfolgreich absolviertem Ausdauerlauf, bei dem auch unter schon nahezu sommerlichen Temperaturen einige Kilometer in 30 Minuten zurückgelegt wurden, ging es zum Mittagessen.

Den größten Teil des Nachmittags wurden von den beiden Schiedsrichterlehrwarten des Handball Nordrheins gestaltet, hier schulten Ludger Lückert und Frank Böllhoff die interessierten Zuhörer und gaben wichtige Tipps und Anweisungen für die Saison.

Nach bestandenem Regeltest, der aus 30 Fragen und dem Videotest, der aus zehn Szenen besteht, sind die Gespanne nun gerüstet für die Saison und freuen sich auf die Spiele in den Jugend Regionalligen. Besonders gespannt sind sie auf die drei neu eingeführten Staffeln in der weiblichen A, sowie der männlichen und weiblichen C – Jugend, die im Nordrhein, um Präsident Lutz Rohmer, eingeführt wurden, um den Leistungssport besser fördern zu können.

Somit sind Christian Hannes, der sich als Verantwortlicher des JFK Mittelrheins über das gute Abschneiden der Gespanne sehr freut und Schiedsrichterwart Daniel Köpplin guten Mutes die jungen Talente ebenfalls für den Seniorenbereich des HVM aufbauen zu können.

 

 

 

Bild: Andreas Caris

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Lehrgang für den Jungschiedsrichterförderkader Nordrhein